Cardhu feiert Neugestaltung und hisst seine Flagge

London (ots/PRNewswire) Das Home of Johnnie Walker in der Speyside eröffnet vor dem Start von Johnnie Walker Princes Street in Edinburgh als Teil einer 185 Millionen Pfund teuren Investition von Diageo

Heute hat Diageo angekündigt, dass die Cardhu Distillery in der Speyside neugestaltet wurde und das Unternehmen damit sein Engagement für den Whisky-Tourismus in Schottland fortsetzt. Alle Wege führen nun zum Johnnie Walker Princes Street Whisky-Erlebnis in Edinburgh, das diesen Sommer eröffnet wird und die zentrale Attraktion im Rahmen der visionären Bestrebungen des Unternehmens für den Whisky-Tourismus in Schottland sein wird.

Die charakteristische Flagge, die Helen Cumming, ein Teil der Gründerfamilie von Cardhu und eine der berühmtesten Pionierinnen des Whiskys – in den 1800er Jahren benutzte, um illegale Brenner vor dem herannahenden Steuereintreibern zu warnen, weht nun wieder stolz über der Brennerei.

Dies ist die jüngste Destination auf der Rundfahrt durch die Johnnie Walker Brennereien: Auch Glenkinchie in den Lowlands und die Highland-Brennerei Clynelish haben ihre Türen für die Öffentlichkeit geöffnet, nachdem sie in Tourismusziele von Weltklasse umgewandelt wurden.

Das neue Besuchererlebnis zelebriert die 200-jährige Geschichte und das Vermächtnis der Brennerei als zentraler Teil der Johnnie Walker Geschichte. Sie wurde 1893 von der Familie Cummings an Johnnie Walker und Söhne verkauft und wurde in den folgenden Jahrzehnten zu einem integralen Bestandteil der Johnnie Walker Erfolgsgeschichte. Die hochmoderne Einrichtung beinhaltet ein neu gestaltetes Erlebnis, das die Immersion in die Geschichte erlaubt: Projektionsraum, eine Whisky-Tastingküche und komplett neue Whisky-Erlebnisführungen gehören dazu.

Cristina Diezhandino, die Chief Marketing Officer von Diageo, sagte: “Wir freuen uns sehr, die Flagge in Cardhu zu hissen, so wie es die Pionierin unserer Brennerei Helen Cumming vor zwei Jahrhunderten tat, um die Eröffnung des neuen Besuchererlebnisses zu begehen. Helen hisste ihre Fahne, um ihre Nachbarn und Mitmenschen zu warnen, aber heute hissen wir die Fahne als Symbol der Zuversicht und des Ehrgeizes für die Zukunft des schottischen Whiskys und des Tourismus in der Speyside und ganz Schottland.”

“Cardhu ist ein besonderer Whisky, eine besondere Brennerei mit einer besonderen Geschichte und einem besonderen Erbe, und durch unsere Investition hält dieses aufregende und faszinierende Erlebnis die eine oder andere Überraschung für Besucher bereit und wird sowohl einheimischen Urlaubern aus Großbritannien als auch Touristen aus der ganzen Welt Spaß machen, wenn die Grenzen wieder offen sind.”

Cardhu ist die dritte der “Four Corner”-Brennerei-Erlebnisse von Johnnie Walker, die im Rahmen des Scotch-Whisky-Projekts von Diageos umgestaltet werden. Die Single-Malt-Brennereien repräsentieren jeweils eine der vier schottischen Whisky-Regionen, die zur weltweiten Nummer eins unter den Scotch-Whiskys beitragen. Nach dem Start von Johnnie Walker Princes Street in diesem Sommer wird als nächstes die Caol Ila Distillery auf Islay im Jahr 2022 nach einer Neugestaltung wiedereröffnet und vervollständigt so die Geschichte der “Four Corner”. Erst kürzlich wurde auch die legendäre “Geister”-Brennerei von Brora nach 38 Jahren wieder zum Leben erweckt. Sie produziert nach der Investition von Diageo wieder Whisky.

Ewan Andrew, President of Global Supply Chain und Procurement, sagte: “Cardhu ist der jüngste Schritt in unserer 185 Millionen Pfund umfassenden Investitionsstrategie zur Umgestaltung des schottischen Whisky-Tourismus und zur Schaffung wahrhaftiger Besuchererlebnisse von Weltrang in unseren Destillerien und in der Johnnie Walker Princes Street, wenn diese später im Sommer eröffnet wird.”

“Alle an diesem Projekt Beteiligten sind unglaublich stolz auf unsere neuen Besucherattraktionen und auf den Beitrag, den sie zum wirtschaftlichen Aufschwung in Schottland leisten werden. Dies ist nicht nur eine Investition in den schottischen Whisky-Tourismus, sondern auch eine Investition in das zukünftige Wachstum des schottischen Whiskys, denn wir sprechen eine neue Generation von Whisky-Konsumenten sowohl von hier als auch von anderswo auf der Welt an.”

Cardhu lädt seine die Besucher dazu ein, die unglaubliche Geschichte von Cardhu im neuen Story Room des Markenhauses zu entdecken. Mit fesselnden Animationen des schottische Produktionsstudios Eyebolls werden die Ursprünge des Whiskys nacherzählt. Ein Film erzählt die Geschichte der Anfänge der Destillerie und berichtet davon, wie die Geschichte von Helen Cumming, die die mittlerweile legendäre rote Fahne schwenkte, um ihre Brennerkollegen vor herannahenden Steuereintreibern zu warnen, zu einer der bekanntesten Geschichten der Whiskygeschichte wurde.

Als Teil einer Auswahl von aktualisierten interaktiven Touren und Erlebnissen werden die Gäste auch die Möglichkeit haben, den Destillierungs- und Reifungsprozess von Cardhus unverkennbarem Whisky zu erkunden, der mit Noten von Gartenfrüchten und frisch gemähtem Gras begeistert, und einen Dram oder köstlichen Highball in der neuen modernen Tasting Kitchen des Hauses zu genießen.

In Übereinstimmung mit den neuesten Sicherheitsrichtlinien wird die Cardhu Distillery zunächst britische Besucher willkommen heißen. Internationale Touristen können wieder einreisen, sobald die schottische Regierung die Reisefreiheit für sicher hält.

Diageo hat eng mit Euan’s Guide, einer schottischen Wohltätigkeitsorganisation, die sich für die Verbesserung der Zugänglichkeit aller Besucherattraktionen einsetzt, zusammengearbeitet, um das Haus der Marke für Besucher besser zugänglich zu machen. Diageo hat im Rahmen der Umgestaltung auch neue Nachhaltigkeitsmaßnahmen eingeführt und seinen ehrgeizigen Aktionsplan “Society 2030: Spirit of Progress umgesetzt. Dazu gehört die Verringerung der Lichtverschmutzung, Wassersparmaßnahmen mit Systemen für die Landschaftsgestaltung und die Einrichtung von Standorten und der Schutz lokaler Bestäuber und wildlebender Tiere mit einem neuen Schutzprogramm für die Artenvielfalt.

Vor kurzem wurden die Lowland- und Highland-Häuser von Johnnie Walker, Glenkinchie und Clynelish mit Schottlands renommiertestem Green Tourism Gold Award ausgezeichnet und Cardhu wird als Green Tourism Gold akkreditierte Stätte eröffnen. Das Zertifizierungsprogramm von Green Tourism bietet einen Rahmen für Nachhaltigkeit im Tourismus und erkennt das Engagement von Unternehmen an, die aktiv daran arbeiten, nachhaltiger zu werden. Mit der Auszeichnung wird die gesamte Bandbreite der grünen Betriebsmerkmale jeder Brennerei gewürdigt – von der Entsorgung bis zur Deponierung, über die Nachhaltigkeit des Destillierungsprozesses bis hin zu den hohen Standards in Bezug auf Wassereffizienz und -management.

Für weitere Informationen und um eine Tour in der Cardhu Distillery zu buchen, besuchen Sie bitte https://www.malts.com/en-row/distilleries

Alle Details zu den Destillerien und der Neuentwicklung der Johnnie Walker Princes Street finden Sie in diesem herunterladbaren Pressepaket.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1534862/Cardhu_Distillery.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1534863/Cardhu_Distillery.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Pressofficescotland@diageo.com

+44 (0) 131 519 2133
Smarts
Jessica Parry: Jessica.Parry@smarts.agency / 07811 343 075


Quelle

Booking.com

Related Posts