Drei Bocellis und viele Instrumente zur Feier des Lebens in Hegra: Die Royal Commission for AlUla

Alula, Saudi-Arabien (ots/PRNewswire) Der wohl beliebteste Tenor der Welt, Maestro Andrea Bocelli, gab gestern Abend einen atemberaubenden Auftritt vor der Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbes Hegra. Einer der vielen herausragenden Momente des Konzerts war ein Duett von Andrea Bocelli mit seiner 9-jährigen Tochter Virginia. Das Duo sang Halleluja für das begeisterte Publikum, das in kleiner Runde der Veranstaltung beiwohnte. Es war das erste Mal, dass Andrea mit seinem Sohn Matteo und seiner Tochter gemeinsam auf der Bühne stand. Die Familie voller Talent bewies ihr musikalisches Können, als Bocelli während des Auftritts mehrfach die Instrumente wechselte.

Zum Repertoire gehörten Lieblingsstücke von Puccini, Hits vom letzten Album des Künstlers Believe sowie Songs aus Greatest Showman und Carousel. Kein Bocelli-Auftritt wäre komplett ohne eine Zugabe von Time to Say Goodbye und die Fans vor Ort und die Millionen, die live auf MBC1 in der MENA-Region und auf dem YouTube-Kanal des Künstlers weltweit zuschauten, wurden nicht enttäuscht.

Neben dem Überraschungsauftritt des jungen Talents Virginia Bocelli wurde der Meistertenor von Musikern der Arabischen Philharmonie und den Special Guests Loren Allred, Matteo Bocelli, der Sopranistin Francesca Maionchi und Eugene Kohn am Klavier begleitet.

Dem musikalischen Genie wird nachgesagt, dass er jedes Instrument spielen kann, das er in die Hand nimmt. Das bewies er bei seiner Ankunft am AlUla International Airport mit einer Interpretation von O sole mio auf einer Qanoun, einer Art Zither.

Bocelli sagt, dass er das Konzert als eine Feier des Lebens und der Musik betrachtete: “Unser Planet ist wunderschön und Musik ist der große Vereiniger der Welt. In diesem Moment ging es für uns darum, ein wenig Freude zu verbreiten, während wir alle das Licht am Ende des Tunnels sehen und uns darauf freuen, bald wieder gemeinsam Musik zu genießen.”

Mit diesem Konzert tritt Bocelli zum dritten Mal in Folge in AlUla auf, nachdem er das Publikum bereits bei den beiden vorangegangenen “Winter at Tantora”-Festivals begeistert hat. Es ist jedoch das erste Mal, dass die antike Stadt Hegra den Rahmen für ein Musikereignis dieses Kalibers bildet.

Hegra, im ersten Jahrhundert v. Chr. vom Königreich der Nabatäer erbaut, ist eine antike Wüstenstadt, in der sich Tausende von Gräbern befinden, die in Sandsteinberge gehauen wurden. Mindestens 100 Gräber haben kunstvoll geschnitzte Fassaden, eine Hinterlassenschaft der geschickten nabatäischen Handwerker.

Bocelli sagte, es sei ein ganz besonderer Moment für die Familie und für alle Musiker auf der Bühne gewesen, vor einer solchen Kulisse aufzutreten: “Hier zu sein und ein Stück Geschichte in einer so inspirierenden Umgebung zu schaffen, die so reich an Schöpfergeist, Erbe und Kultur ist, ist wirklich ein Moment, den wir nie vergessen werden.”

Maestro Bocelli fliegt direkt von AlUla, Saudi-Arabien nach Genua, um dort die Oper Otello von Giuseppe Verdi aufzunehmen.

Die königliche Kommission, Royal Commission for AlUla (RCU) wurde gegründet, um AlUla, eine Region von herausragender natürlicher und kultureller Bedeutung im Nordwesten Saudi-Arabiens, zu erhalten und weiterzuentwickeln. Der langfristige Plan der RCU skizziert einen verantwortungsvollen, nachhaltigen und sensiblen Ansatz für die städtische und wirtschaftliche Entwicklung, der das natürliche und historische Erbe der Region bewahrt.

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/1484330/AlUla_Saudi_Arabia_Bocelli.jpg
Video – https://drive.google.com/drive/folders/11lrSFQHRbyI1eP84dFo_4QUPFcY4zZIR
Images – WeTransfer: https://wetransfer.com/downloads/7cb76063f899f1b06153020f5dd3b72220210408204008/d1c8acdad9435c9d3b78 273157c0695820210408204106/633b75

Rückfragen & Kontakt:

+966 50468 7471
E-Mail: z.shurgold@rcu.gov.sa


Quelle

Booking.com

Related Posts