Eröffnung Koordinationsbüro WienBeethoven2020 | PID Presse

Wien rüstet sich für das große Ludwig-van-Beethoven-Jubiläum

Wien (OTS) 2020 feiert Wien den 250ten Geburtstag Ludwig van Beethovens, eines Wahlwieners, der wie kein anderer Musiker die Stadt, die europäische Idee des Idealismus und damit geistesgeschichtlich Europa geprägt hat und bis heute prägt. „Wien als Welthauptstadt der Musik ist ohne Beethoven schwer vorstellbar“, betont Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler anlässlich der heutigen Eröffnung der offiziellen Koordinationsstelle, das die Aktivitäten des Wiener Beethoven-Jahres unter der Dachmarke WienBeethoven2020 bündelt und kommuniziert.

„Ab sofort verfügen wir über ein Zentrum der qualitativen Vernetzung, das diesem großen, internationalen Ereignis gerecht wird. Das Koordinationsbüro WienBeethoven2020 wird lange geplante Anstrengungen unterschiedlichster Institutionen und Initiativen zum Mehrwert aller unterstützen sowie verstärken“, so Kaup-Hasler.

Für die Leiterin der Koordinationsstelle, Susanne Schicker, lautet das Motto für das Jubiläumsjahr 2020: „Beethoven für alle, nicht nur für wenige! Durch seine Musik sollen möglichst viele BürgerInnen die Werte Beethovens, Freiheit, Gleichheit, Solidarität, erleben und die Welthauptstadt der Musik neu erfahren. WienBeethoven2020 wird die Visitenkarte der Stadt neu gestalten.“ Ihr Aufgabenfeld hat Schicker folgendermaßen definiert:

Mit wem feiert Wien das Beethovenjahr 2020?

  • Mit allen Wienerinnen und Wienern.
  • Mit unseren Freundinnen und Freunden in Baden/ Grafenegg und Bonn.
  • Mit allen Europäerinnen und Europäern. Und allen „Weltbürgern“, die über die Musik Beethovens einen Zugang zu den Idealen Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit finden (möchten).

Welche Aufgaben hat das Büro WienBeethoven2020?

  • Etablierung der Marke WienBeethoven2020 für Wien
  • Marketing und Kommunikation des Beethovenjahres für Wien
  • Koordination, Vernetzung und Zusammentragen des bereits Vorhandenen und schon geplanter Projekte Wiener (Kultur)institutionen unter der Dachmarke WienBeethoven2020.
  • Kooperation mit anderen europäischen Beethovenjahrprojekten
  • Ideenlieferung/Impulsgeber für neue Projekte und Annäherungsversuche an das Phänomen Beethoven (z.B. Beethoven im Gemeindebau, Beethoven und die Frauen)
  • Zusammenarbeit mit Wiener Institutionen, die vordergründig zunächst einmal nichts mit Beethovens Musik zu tun haben müssen (z.B. Donauinselfest, Fußballklubs, Behinderteneinrichtungen und -verbände, Wiener Wohnen, Wiener Stadtwerke, Wien Holding, WienMarketing)
  • Sichtbarmachen und kritisches Reflektieren der bisher bekannten Beethovenrezeptionsgeschichte (Vereinnahmung Beethovens im Nationalsozialismus)
  • Präsenz in analogen und digitalen Medien
  • Repräsentation WienBeethoven2020 im In- und Ausland (Kooperation mit Wien Tourismus, Wienbüros, Wienbällen)
  • Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzepts für Wien über WienBeethoven2020 hinaus.

Offizieller Start von WienBeethoven2020: Beethoven-Geburtstag 16. Dezember 1770, getauft 17. Dezember 1770.

  • Auftaktveranstaltung am 16. Dezember 2019 im Festsaal des Wiener Rathauses
  • Abschlussveranstaltung am 16. Dezember2020 ebenfalls im Festsaal
    des Wiener Rathauses

Büro WienBeethoven2020 in 1080 Wien,
Auerspergstraße 15/11

Kontakt:

Dr. Susanne Schicker,
Koordination Leitung
s.schicker@wienholding.at, +43 1 4000/88747

Dragana Lichtner,
Marketing & Kommunikation
d.lichtner@wienholding.at, +43 1 4000/88745

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alfred Strauch
Mediensprecher StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
Tel.: +43 1 4000 81169
alfred.strauch@wien.gv.at

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts