Große Arno Rink Retrospektive in Leipzig

Leipzig (ots) Museum der bildenden Künste Leipzig präsentiert Ausstellung der besonderen Art

Mit 65 Gemälden, großformatigen Zeichnungen und Fotografien präsentiert das Museum der bildenden Künste Leipzig derzeit das umfassende Werk Arno Rinks, einem der wichtigsten deutschen Maler, in einer persönlichen Retrospektive. Die Ausstellung ist noch bis zum 19. August 2018 zu sehen. Der am 5. September 2017 verstorbene Maler und Zeichner Arno Rink gilt als herausragender Vertreter der zweiten Generation der Leipziger Schule und als Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule. Er war Lehrer von vielen weltbekannten Malern wie Neo Rauch, Michael Triegel und Christoph Ruckhäberle.

Die Ausstellung, die Arno Rink noch selbst mit konzipiert hat, gibt einen repräsentativen Einblick auf sein künstlerisches Schaffen. Persönliche Erfahrungen und zeitgeschichtliche Ereignisse verarbeitete der am 26. September in Schlotheim geborene Künstler in seinen Bildern. “Wir zeigen Werke aus seinen Schaffensphasen von 1965 bis 2017. Es sind auch einige unvollendete Bilder in der Ausstellung zu sehen”, erklärte Dr. Alfred Weidinger, der seit August 2017 als Direktor im Museum der bildenden Künste tätig ist.

Die Ausstellung ist in neun Räume gegliedert und präsentiert eine Auswahl aus dem rund 200 Gemälde umfassenden Gesamtwerk von Arno Rink. Viele seiner Hauptwerke sind zu sehen. Im ersten Raum werden fünf großformatige Atelierbilder aus seiner letzten Schaffensphase gezeigt, auf denen der Maler selbst zu sehen ist. Danach gliedert sich die Ausstellung in die zentralen Werkgruppen. Beginnend mit dem Frühwerk, u.a. dem Diplombild “Lied vom Oktober II”, über politisch-historische Gemälde der 1960er und 70er Jahre bis hin zur jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit dem Selbstbildnis und dem weiblichen Akt. Erstmals wird in der Öffentlichkeit eine Reihe von Kollagen aus den Jahren 1993/94 präsentiert, die Dr. Alfred Weidinger im Atelier des Künstlers fand.

Weitere Informationen: www.mdbk.de

Rückfragen & Kontakt:

Leipzig Tourismus und Marketing GmbH:
Eileen Klötzer, Tel.: +49 341 7104-300,
Email: e.kloetzer@ltm-leipzig.de


Quelle

Booking.com

Related Posts