HC Strache zu Corona-Virus: Endlich Hilfsmaßnahmen für Wirtschaft und Tourismus | DAÖ

Strache: „Ich berate den Bundeskanzler gerne weiter!“

Wien (OTS) „Endlich kommen Kanzler Kurz und die Bundesregierung in die Gänge. Knapp eine Woche hat es seit meiner medialen Aufforderung gedauert, bis man sich durchringen konnte, nun finanzielle Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen für die Österreichische Wirtschaft und den durch den Corona-Virus rückläufigen Tourismus zu setzen“, sagte heute der designierte Spitzenkandidat der „Allianz für Österreich“, Heinz-Christian Strache.

Es seien mit Corona und der ante portas stehenden Migrationsproblematik zweifellos große Herausforderungen für unser Land und seine Menschen. Aber genau in derart schwierigen Zeiten bedürfe es eines kühlen Kopfes, eines strategischen Weitblicks und eines nachhaltigen, konsequenten Handelns. Die in den letzten Wochen praktizierte Kopf-in-den-Sand-Politik der handelnden Akteure in der Bundesregierung hingegen löse keinerlei Probleme, so Strache.

„Umso mehr freut es mich, dass Kurz meine Lösungsansätze spät aber doch aufgegriffen hat und Wirtschaft sowie Tourismus entsprechende Unterstützung erfahren. Im Sinne unseres Landes und seiner Bürger berate ich daher den Bundeskanzler gerne weiter“, schloss Strache.

Rückfragen & Kontakt:

Die Allianz für Österreich – DAÖ
PR-Berater Gernot Rumpold
+43 664 465 88 55
gernot.rumpold@daoe-wien.at
www.daoe-wien.at
Dorotheergasse 5 / Mezzanin
1010 Wien

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts