„Hohes Haus“ über die Lizenz zum Reisen und einen nationalen Schulterschluss

Am 9. Mai um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) Rebekka Salzer präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ am Sonntag, dem 9. Mai 2021, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Themen:

Lizenz zum Reisen

Der Sommer soll frei und sicher sein, der Tourismus als wichtige Säule der Wirtschaft endlich wieder in Schwung kommen. Das ist wohl ein großer gemeinsamer Wunsch. Doch beim Wie gehen die Meinungen auseinander. Der Nationalrat hat im Hinblick auf weitere Öffnungsschritte am Montag ein Gesetz beschlossen, demzufolge geimpfte, getestete und genese Personen gleich zu behandeln sind. Und die Regierung setzt darüber hinaus ganz stark auf den „grünen Pass“, der in drei Etappen eingeführt wird – gegebenenfalls auch ohne auf eine EU-weite Lösung zu warten. Marcus Blecha mit den aktuellen Entwicklungen in Sachen Pandemie.

Gast im Studio ist Michael Schnedlitz, Generalsekretär der FPÖ.

Nationaler Schulterschluss

Portugal hat eine rasante Achterbahnfahrt hinsichtlich des Pandemieverlaufs vorzuweisen. Anfang des Jahres noch das EU-Land mit den höchsten Fallzahlen, gehört es jetzt zur Spitzengruppe der sichersten Länder. Seit Anfang dieser Woche hat alles wieder offen. Trotz der extremen Entwicklungen und daraus resultierenden Herausforderungen hat die Politik – also Regierung, Opposition und Parlament – immer an einem Strang gezogen. Anders als in Österreich, wo das nur beim ersten Lockdown der Fall war. Ein Lokalaugenschein im portugiesischen Parlament von Rebekka Salzer.

Gegen das Vergessen

Zum 76. Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen haben die Präsidialkonferenzen von National- und Bundesrat am Mittwoch mit einer gemeinsamen Sondersitzung den Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus im Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Im Mittelpunkt stand das Projekt „Gegen das Vergessen“ des Fotografen Luigi Toscano. Ein Bericht von Claus Bruckmann.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at


Quelle

Booking.com

Related Posts