Juraczka ad Senkung Umsatzsteuer: Wiener Tourismusbetriebe profitieren nachhaltig

Beschluss der Bundesregierung wichtiger Schritt – Spürbare Entlastung für Wiener Beherbergungsbetriebe – Wiener Stadtregierung muss Tourismuszonen endlich umsetzen

Wien (OTS) „Mit der Senkung der Umsatzsteuer bei Übernachtungen von 13 Prozent auf 10 Prozent hat die Bundesregierung ein weiteres zentrales Wahlversprechen eingelöst und einen wichtigen Schritt zur Entlastung im Tourismus gesetzt. Insbesondere die Wiener Beherbergungsbetriebe profitieren von dieser Maßnahme spürbar und nachhaltig“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka angesichts des heutigen Beschlusses im Ministerrat. 

Wien stehe als Bundeshauptstadt besonders stark im stetig wachsenden europäischen und internationalen Wettbewerb. Darum sei die beschlossene Entlastung nicht nur für die Betriebe selbst, sondern auch für den Tourismusstandort Wien und für ganz Österreich ein klares und wichtiges Signal zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit.  

„Für den Wirtschaftsstandort Österreich bedeutet das die nachhaltige Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen“, so Juraczka und weiter: „Auf Bundesebene arbeitet die Regierung erfolgreich daran, den Tourismusstandort zu fördern und zu stärken. In Wien ist die rot-grüne Stadtregierung einmal mehr aufgefordert, die dringend notwendige Einrichtung von Tourismuszonen schnellstmöglich umzusetzen. Es kann und darf nicht sein, dass Touristen in der Bundeshauptstadt am Sonntag nach wie vor vor verschlossenen Ladentüren stehen.”

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at


Quelle

Booking.com

Related Posts