Konzertveranstaltungen in Niederösterreich | Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 03.03.2020

Vom Jazz Zwio in Baden bis zu den Tonkünstlern in St. Pölten

St. Pölten (OTS/NLK) Morgen, Mittwoch, 4. März, spielt das Jazz Zwio – Hans Zinkl und Helmut Strobl – ab 19.30 Uhr im Arnulf Rainer Museum in Baden den Zyklus „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgski sowie Improvisationen zu Themen Ludwig van Beethovens. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

„Mäuschen Max liebt Farben sehr“ nennt sich ein Mitmachkonzert für Kinder bis zum Alter von sieben Jahren, das Christina Foramitti, Peter Groißböck sowie Irene und Gregor Narnhofer morgen, Mittwoch, 4. März, ab 14 und 16 Uhr bzw. am Donnerstag, 5. März, ab 16 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk spielen. Am Freitag, 6. März, stellt dann die Familie Lässig – Manuel Rubey, Gunkl, Cathi Priemer, Clara Luzia, Gerald Votava und Boris Fiala – ab 20 Uhr ihr neues Album „Im Herzen des Kommerz“ vor. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Donnerstag, 5. März, steht ab 19.30 Uhr im Stadttheater Mödling mit „Singing Beethoven“ Ludwig van Beethovens Vokalmusik im Mittelpunkt: Karoline Pilcz (Sopran), Rupert Bergmann (Bassbariton), Xiaocheng Wang (Klarinette), Wolfgang Ender (Violoncello) und Johannes Kobald (Klavier) bringen dabei Ausschnitte aus „Fidelio“, die Klärchen-Lieder aus „Egmont“, die Gellert-Lieder, Arien aus dem Oratorium „Christus am Ölberge“ sowie ernste und heitere Lieder bzw. Volksliedbearbeitungen zu Gehör. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Kulturreferat der Stadtgemeinde Mödling unter 02236/400-0 bzw. www.movingbeethoven.at.

Das Cinema Paradiso St. Pölten startet das Veranstaltungsprogramm dieses Monats am Donnerstag, 5. März, mit einem „Club Tandem“ in der Cinema Bar, wo Andi Fränzl aka DJ Lichtfels und Djane Tilki aka Die Füchsin ab 19 Uhr bei freiem Eintritt selektierte Musik präsentieren. Ab 20 Uhr gastiert dann Der Nino aus Wien , Support-Band ist Bud’s Banjo & The Coconut Thieves. Nähere Informationen bzw. Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Ebenfalls am Donnerstag, 5. März, bringt das Ensemble Tremblazz -Christina Bachler, Monika Kutter, Barbara Laister-Ebner und Maria Klebel – ab 20.30 Uhr in der „babü” in Wolkersdorf unter dem Titel „Zither Unlimited!“ für Zither arrangierte Jazz-, Pop-, Klassiker-und Eigenkompositionen auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/4304, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Am Donnerstag, 5. März, stellen auch die vier Mostviertler Musiker der Quetschwork Family ab 19.30 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein ihre neue CD „Kopfkino“ vor. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail ticket@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Am Freitag, 6. März, laden die Musikfreunde Baden unter dem Motto „Freiheit“ zu ihrem diesjährigen Familienkonzert: Neben „Poetry Slam“-Beiträgen von Schülern der 10. und 11. Schulstufe der BG und BRG Baden Frauengasse und Biondekgasse stehen dabei im Congress Casino Baden auch die Ouvertüre zu Ludwig van Beethovens „Fidelio“, die Ouvertüre zu Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“, die „Studie für Streichorchester“ von Pavel Haas, der erste Satz des 1. Cellokonzerts von Dmitrij Schostakowitsch und „Va pensiero“, der Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi, auf dem Programm. Es spielt das Orchester der Musikfreunde Baden unter Anđelko Igrec; Solistin ist Carola Krebs am Violoncello. Nähere Informationen bei den Musikfreunden Baden unter 0664/88585890, Christa Willander; Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten verwandeln Tilo Nest, Hanno Friedrich und Alexander Paeffgen am Freitag, 6. März, ab 19.30 Uhr in „Abba jetzt!“ die Hits der Schweden in Flamenco-, Heavy Metal- und HipHop-Versionen. Nähere Informationen unter 02742/908050, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908080 600 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Am Samstag, 7. März, bringt das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Yutaka Sado ab 18.30 Uhr im Auditorium von Schloss Grafenegg Ludwig van Beethovens Ouvertüre zum Trauerspiel „Coriolan“ op. 62, das Konzert für Violoncello und Orchester von Bernd Richard Deutsch und César Francks Symphonie in d-moll zur Aufführung; Solist ist Johannes Moser am Violoncello. Nähere Informationen und Karten unter 01/5868383, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

„Freigeister, Tondichter und ein vergessenes Instrument“ lautet heuer das Motto des Klangraums Waidhofen an der Ybbs, der am Samstag, 7. März, mit „Gulda am Attersee“ im Duomet-Werk in Ybbsitz eröffnet wird. Aus Anlass des 90. Geburtstages des Pianisten und Komponisten sind dabei ab 19.30 Uhr die Trachtenmusikkapelle Windhag und Matthias Bartolomey am Violoncello zu hören. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255 und e-mail tourismus@waidhofen.at bzw. www.klangraum.waidhofen.at.

Veranstaltet von m.ars, dem Kunst- und Kulturverein Meiseldorf, entstaubt die Formation Sound Exit, acht junge Musiker aus dem Wald-und Weinviertel, am Samstag, 7. März, ab 19 Uhr im Feuerwehrhaus in Stockern die traditionelle Blasmusik, indem Blechsound mit Gesang und Popularmusik kombiniert wird. Karten beim Gemeindeamt Meiseldorf unter 02983/2319; nähere Informationen unter 0664/2415860, Erich Piffl, und e-mail e.piffl@gmx.at.

Am Samstag, 7. März, beweisen auch hunderte Musikanten aus ganz Niederösterreich im Lackenhof ihr Können auf der Skipiste: Die „Ötscher-Hütten-Gaudi“ am Landes-Musik-Skitag des NÖ Blasmusikverbandes umfasst auch Auftritte in der Arena Ötschertreff, in und vor der Eibenhütte, bei der Schirmbar, der Fuchswaldhütte, dem Ötscher-Schutzhaus und bei Wolf’s Hütte. Beginn ist um 10 Uhr, ab 14 Uhr ertönt auch im Festzelt Live-Musik. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Eisenstraße Niederösterreich unter 07482/20440, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info.

Am Sonntag, 8. März, erklingt ab 16 Uhr in der Stiftskirche Seitenstetten Giovanni Battista Pergolesis „Stabat Mater“ mit Julia Heigl (Sopran), Lisa Maria Stadler (Alt) und Florian Ehebruster (Orgel). Eintritt: freiwillige Spende; nähere Informationen bei der Stiftsverwaltung unter 07477/42300, Cornelia Bürger, e-mail cornelia.buerger@stift-seitenstetten.at und www.stift-seitenstetten.at.

Ebenfalls am Sonntag, 8. März, spielt das Gmünder Tuba Quartett ab 10.30 Uhr in der Taverna Perikles in Gmünd zum Frühschoppen auf. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Bürgerservice der Stadt Gmünd unter 02852/525 06-100, e-mail stadtgemeinde@gmuend.at und www.gmuend.at.

Am Montag, 9. März, verknüpft das Isfar Sarabski Quartett ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden traditionelle persisch-iranische Improvisationen mit Jazz. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at.

Schließlich wiederholen das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Yutaka Sado sowie Johannes Moser am Violoncello ihr Programm „Beethoven & Franck“ mit Ludwig van Beethovens Ouvertüre zum Trauerspiel „Coriolan“ op. 62, dem Konzert für Violoncello und Orchester von Bernd Richard Deutsch und César Francks Symphonie in d-moll am Montag, 9. März, ab 19.30 Uhr im Festspielhaus St. Pölten. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts