ORF Burgenland: “Die große Burgenland Tour – Mehr als 2.000 Wanderer in den ersten vier Tagen dabei

Die nächsten Routen führen “Die große Burgenland Tour” ins Südburgenland

Eisenstadt (OTS) Die “große Burgenland Tour” startete am Samstag, dem 26. Mai 2018, im Bezirk Neusiedl am See und führte am vierten Tag in den Bezirk Oberpullendorf. An diesen ersten vier Tagen waren mehr als 2.000 Wanderfreudige dabei, um die Schönheiten des Burgenlandes per Fuß zu erkunden.

Gols im Bezirk Neusiedl am See war der Ausgangspunkt für die erste Tagesroute, die über den Ungerberg nach Weiden am See führte. Von dort fuhren die Wanderer – ganz entspannt – per Schiff weiter nach Podersdorf am See. Vorbei an den Zitzmannsdorfer Wiesen ging es zurück nach Gols. Nach rund 20 Kilometern kamen die Wanderer beim Weinkulturhaus in Gols an, wo ein traditionsreicher Abend mit dem Musikverein Gols auf die Wanderer wartete. Der Andrang war wie erwartet sehr groß: mehr als 700 Wanderfreunde waren am ersten Tag dabei.

Start war am zweiten Tag im Martinsschlössl in Donnerskirchen am Fuße des Leithagebirges (Bezirk Eisenstadt-Umgebung). Die Wanderung führte in Richtung Neusiedler See und Schilfgürtel zum Seehof der Privatstiftung Esterhazy. Am Nachmittag führte die Wanderung über die Wulka und den Goldberg nach Oslip, wo die Wandergruppe mit Tamburizza-Klängen und typisch burgenland-kroatischer Mehlspeisen empfangen wurde. Nach 17 Kilometern fuhren die ca. 500 Wanderer mit dem Zug zurück nach Donnerskirchen.

Viel Kultur erwartete den Wandertross im Bezirk Mattersburg am dritten Tag. Start war im Meierhof in Pöttsching, einem geschichtsträchtigen Ort im Bezirk. Die rund 21 Kilometer lange Tour führte vorbei an Werken des Bildhauers Karl Prantl und des Landschaftskünstlers Heinz Bruckschwaiger. Begleitet von einem Akkordeonspieler und den Pöttschinger Kindergartenkindern führte die erste Etappe – vorbei an Skulpturen und Awaren-Gräbern – nach Zillingtal. Nach einer Stärkung musste die Strecke wegen einer Unwetterwarnung gekürzt werden. Am Sportplatz von Krensdorf nutzten die Wanderer die Zeit, um ORF-Moderator Michael Pimiskern ein paar Elfmeter zu schießen. Danach ging es wie geplant weiter nach Sigleß. Im Schatten der Kirche wurde nicht nur gerastet, sondern auch getanzt, bevor es für die ca. 400 Wanderer wieder zurück nach Pöttsching ging.

Die KUGA Großwarasdorf – ein beliebter und legendärer Treffpunkt der kroatischen Volksgruppe – war der Ausgangspunkt für die Wanderung am vierten Tag. Die ca. 21 Kilometer lange Wanderung führte durch die vier Ortsteile Großwarasdorf, Kleinwarasdorf, Nebersdorf und Langental. Die erste Etappe endete nach ca. sieben Kilometern am Anger von Kleinwarasdorf, wo die Kinder des Kindergartens die Wandergruppe mit Liedern begrüßten. Weiter führte der Weg nach Nebersdorf zum Schloss, das seit 1959 in Privatbesitz ist und liebevoll restauriert wurde. Langental passierend wanderten die ca. 420 “Burgenland Tour”-Fans im Wald zurück nach Großwarasdorf. Ein kroatischer Abend in der KUGA mit der Tamburizza Gruppe “Sloznost” aus Kleinwarasdorf und der KUGA-Band schloss den Tag ab.
Heute Mittwoch, 30. Mai 2018, startet die Tour in Oberschützen, im Bezirk Oberwart. Am vorletzten Tag geht es in Neustift bei Güssing los und am letzten Tag der Tour ist das Künstlerdorf in Neumarkt an der Raab Ausgangpunkt der siebenten Wanderroute.

Berichterstattung im ORF

Der ORF Burgenland begleitet in seinen drei Medien – Radio, Fernsehen, Internet – die “große Burgenland Tour”.
In “Burgenland heute” gibt es täglich um 19.00 Uhr in ORF 2 B eine ausführliche Zusammenfassung mit den schönsten Bildern des Tages, einen Live-Einstieg vom Zielort und eine Vorschau auf die Wanderstrecke des nächsten Tages. Auch Wolfgang Unger ist bei der Tour dabei und hat sich für seine Wettergeschichten einiges ausgedacht.

Radio Burgenland bringt täglich Live-Reportagen und Berichte von der “großen Burgenland Tour”. Im Internet unter http://burgenland.ORF.at gibt es ausführliche Informationen zu den Routen und die schönsten Eindrücke von den Wanderungen. Mitwanderer können ihre Bilder, Sprachnachrichten oder Videos auch per Mail an burgenlandtour@orf.at schicken und ihre Eindrücke und Erlebnisse schildern.

“Die große Burgenland Tour” ist eine Publikumswanderung des ORF Burgenland in Zusammenarbeit mit Energie Burgenland, Burgenland Tourismus, Wirtschaftskammer Burgenland und der Burgenländischen Volkszeitung (BVZ). Sie führt vom 26. Mai bis 1. Juni 2018 durch alle sieben Bezirke des Landes.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Burgenland
Barbara Marchhart
02682/700/27447
barbara.marchhart@orf.at
http://burgenland.ORF.at


Quelle

Booking.com

Related Posts