Rauchverbot – Team Kärnten/Köfer fordert Ausnahmeregelung für Shisha-Bars | Team Kärnten

Klagenfurt (OTS) Team Kärnten-Chef Gerhard Köfer will nicht akzeptieren, dass mit der Neuregelung des Rauchverbots den Shisha-Bars der Todesstoß versetzt wird: „Wir fordern ganz klar, dass es hier zu einer Ausnahmeregelung kommen muss. Shisha-Bars sind ein immer bedeutsamerer Teil der jugendkulturellen Identität. Ich halte nichts von einer Politik des erhobenen Zeigefingers und einem stärker werdenden Verbotswahn.“ Laut Köfer gehe es im Bereich der Shisha-Bars auch in Kärnten um dutzende Arbeitsplätze und unternehmerische Existenzen, die das generelle Verbot vernichten würde: „Unter dem schönen Deckmantel der Gesundheit wird von ÖVP, SPÖ und NEOS im Nationalrat die Verbotskultur weiter ausgeprägt, das lehnen wir entschieden ab.“

Köfer hofft, dass sich auch die Wirtschaftskammer Kärnten für die Betreiber der Shisha-Bars einsetzt: „Die Wasserpfeifen sind die wirtschaftliche Grundlage für diese Gaststätten. Ohne Shishas werden diese von der Bildfläche verschwinden und das Sterben von Betrieben in der Gastronomie abermals maximiert.“ Er, Köfer, verlangt geeinten Widerstand gegen einen Nationalrat, der sich offensichtlich ein neues Arbeitsprogramm auferlegt hat, das beinahe nur mehr aus dem Wort „verbieten“ besteht: „Wenn die ÖVPSPÖNEOS-Einheitspartei so weitermacht, dann wird wahrscheinlich auch bald der Alkohol- und Nikotinkonsum in den eigenen vier Wänden verboten werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Team Kärnten-Liste Köfer IG
Thomas-Martin Fian
Pressesprecher
Tel.: +43 650 8650564
thomas.fian@team-kaernten.at
www.team-kaernten.at


Quelle

Booking.com

Related Posts