Schwarze Kuh vergoldet | Brauerei Gusswerk GmbH, 14.11.2018

– Gusswerk ist EUROPEAN BEER STAR 2018

Nürnberg, Hof/Salzburg, 14.11.18 (OTS) Die Freude ist immens: Gusswerks „Schwarze Kuh“ ist nun vergoldet und wurde EUROPEAN BEER STAR 2018 in der Kategorie „Imperial Stout“! „Ich bin überwältigt“, freut sich Braumeister Reini Barta, der sein Imperial Stout – dieses „schwarze Gold für Biergenießer“ – nach den Pinzgauer Bio-Rindviechern benannt hat, die traditionell den Bio-Biertreber (=Malz aus dem Maischprozess) genießen. 

Kakao und Lakrize 

Bewertet haben die Braumeister, Biersommeliers und ausgewiesenen Bierkenner aus 32 Ländern nach Kriterien, die auch jeder Konsument zur Beurteilung heranzieht: Optik, Schaum, Geruch, Geschmack und sortentypische Ausprägung. Die schwarze Kuh begeisterte mit hellbraunem Schaum und intensivem Aroma von Kakao und Lakritze. Dann herbe Kräuter, überraschend trocken und bitter, mit sehr dunkler Karamellnote. „An der schwarzen Kuh habe ich monatelang getüftelt, nach imperialem britischen Vorbild, übersetzt ins Salzburgerische. Das hat die Jury offensichtlich überzeugt“, freut sich der vielausgezeichnete „Bieronier“ Barta, der zuletzt bei der aktuellen Austrian Beer Challenge  fünf  Preise eingeheimst hat und bereits 2016 mit seiner schwarzen Kuh österr. Staatsmeister wurde. 

Hart wie noch nie im Wettbewerb

Der „European Beer Star“ der Privaten Brauereien Bayern e.V. ist eine der höchst dotiertesten Trophäen der internationalen Bierwelt. Schon einmal gewann Barta hier Gold, 3x Bronze, mit der Schwarzen Kuh hat er nun wieder den Sprung aufs Goldstockerl geschafft. Und das obwohl die Herausforderung im Wettbewerb dieses Jahr besonders hart war: Denn mit 2.344 angemeldeten Bieren (+ 9% gegenüber 2017) aus 51 Ländern aller Kontinente verzeichnet der Verkostungswettbewerb, den der Verband  seit 2004 ausrichtet, eine neuerliche Rekordbeteiligung. Entsprechend aufwändig war es für die 144-köpfige Jury, in einer zweitägigen Blindverkostung Anfang Oktober an der Brau Akademie Doemens (Gräfelfing), die Medaillen in den 65 Bierstilen europäischer Brauart zu ermitteln. 

Auf Fundament gebraut – Über das Brauhaus Gusswerk

Das Brauhaus Gusswerk wurde 2007 von Braumeister Reinhold Barta gegründet und ist die erste Demeter-zertifizierte Brauerei Österreichs. Gewonnen hat Barta – er gilt als Wegbereiter der neuen österreichischen Braukultur – so ziemlich alles: Nicht nur bei der Austrian Bier Challenge in diesem und in den vergangenen acht den  Jahren, sondern beispielsweise auch beim „Best of Bio Beer 2016“ räumte das Brauhaus Gusswerk gleich fünf Medaillen ab.  Dort nahmen 40 Bio-Brauereien aus neun Ländern teil. Vergangenes Jahr wurde Braumeister Reinhold Barta von Gault Millaut zum “Braumeister des Jahres 2017” gekürt und feierte 10 Jahre Brauerei Gusswerk. Anfang Oktober präsentierte er sein neues Bio-BROTBIER: resch und karamellig, in Kooperation mit INTERSPAR. Dabei wird mehrproduziertes Bio-Brot und Bio-Gebäck genussbringend verwertet. 

Die Schwarze Kuh, 33cl, 9,2% Vol., UVP 2,29.- Speiseempfehlung: Kürbiscremesuppe, geschmorte Rindsbackerl, würziger Roquefort oder Haselnuss-Eis-Float, 

www.private-brauereien.de www.brauhaus-gusswerk.at

Presse-Fotos: www.brauhaus-gusswerk.at/downloads/

Rückfragen & Kontakt:

+ Degus: PURKARTHOFER PR, +43-664-4121491, info@purkarthofer-pr.at, www.purkarthofer-pr.at

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts