Tag des Innenhofes: Verborgene Schätze entdecken

Im Rahmen des traditionellen „Tag des Denkmals“ am 30. September 2018 werden sonst verborgene Innenhöfe von Mitgliedern der Initiative.DENKmal.KULTUR gezeigt.

Wien (OTS) Das Bundesdenkmalamt hat den heurigen Tag des Denkmals am 30. September unter das Motto „Schätze teilen – Europäisches Kulturerbejahr“ gestellt und bietet in Kooperation mit der Initiative.DENKmal.KULTUR österreichweit einen eigenen Schwerpunkt „Tag des Innenhofes“ an. Mitglieder der Initiative öffnen dabei Innenhöfe ihrer historischen Objekte für die Öffentlichkeit. Dabei gewähren sie Interessierten einen einmaligen Einblick in sonst „verborgene“ Schätze, wie z.B. Schloss-/Burg-/Ruinenhöfe, Stiftshöfe, Höfe von Bürgerhäusern, historische Guts- und Bauernhöfe. Das detaillierte Programm finden Sie unter: www.tagdesdenkmals.at 

Kulturelles Erbe Österreichs erhalten

Österreich versteht sich zu Recht als Kulturnation. Ein bedeutender Teil des kulturellen Erbes sind Baudenkmäler und historische Gebäude, die sowohl die Städte als auch den ländlichen Raum prägen. Die Initiative.DENKmal.KULTUR hat sich das gemeinsame Ziel gesetzt, dieses kulturelle Erbe auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten.  

Die historischen Objekte wie Schlösser, Burgen, Klöster und Museen, aber auch Bürgerhäuser, historische Bauernhöfe und Kleindenkmäler sowie historische Parkanlagen ziehen jedes Jahr Millionen Besucher aus aller Welt an, und der Kulturtourismus stellt einen wichtigen volkwirtschaftlichen Faktor dar. Oftmals wird dabei der erhebliche Aufwand übersehen, mit dem die Erhaltung und Sanierung von Baudenkmälern für die Eigentümer und Nutzer verbunden ist. Denn nur, wenn der historische Gebäudebestand, wie schon seit Generationen, weiter gepflegt wird, kann er auch für die künftigen Nutzer und Besucher erhalten bleiben.  

Enquete zum Tag des Denkmals „Zukunft Denkmal – DENKmal.ZUKUNFT“

Um auch weiterhin den Erhalt und die Nutzung von historischen Objekten zu ermöglichen, ist es daher erforderlich, dass entsprechende rechtliche, administrative und wirtschaftliche Rahmenbedingungen dafür geschaffen werden. Die Initiative.DENKmal.KULTUR hat diesbezügliche Vorschläge erarbeitet, die sie im Rahmen der Enquete zum Tag des Denkmals „Zukunft Denkmal – DENKmal.ZUKUNFT“ am 27. September 2018, 17.00 Uhr im Palais Dorotheum vorstellen wird.  

Der „Initiative.DENKmal.KULTUR“

gehören die Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H., Burghauptmannschaft Österreich, Klösterreich – Verein zu Förderung der kulturellen und touristischen Aktivitäten der Klöster, Orden und Stifte Österreichs, Land&Forst Betriebe, Österreichische Bundesforste AG, Österreichische Gesellschaft der Denkmalfreunde, Österreichische Gesellschaft für historische Gärten, der Verein historische Gebäude Österreich sowie der Zentralverband Haus und Eigentum an.

Rückfragen & Kontakt:

Initiative.DENKmal.KULTUR
p.A. Land&Forst Betriebe Niederösterreich
Schauflergasse 6/5, 1010 Wien
Renate Magerl
Tel. +43 (0)1 5330227 21
E-Mail: magerl@landforstbetriebe.at


Quelle

Booking.com

Related Posts