Tierärztekammer feiert ihr 70-jähriges Gründungsjubiläum

Hochkarätige Diskussion zur Zukunft der Tierärzte

Wien (OTS) Anlässlich ihres 70-jährigen Jubiläums veranstaltete die Österreichische Tierärztekammer (ÖTK) am Freitag, den 25.5.2018 eine Festveranstaltung im Parkhotel Schönbrunn. Es kamen rund 150 Gäste aus dem In- und Ausland, sowie VertreterInnen aus Politik, Wirtschaft, Bildung, NGOs sowie des Berufsstandes. Durch die Festveranstaltung führte der ehemalige ORF-Journalist Gerald Groß.

In seiner Ansprache blickte ÖTK-Präsident Mag. Kurt Frühwirth sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft des Tierarztberufes:

„Seit der Gründung im Jahr 1948 hat es viele Veränderungen gegeben – sowohl politischer, gesellschaftlicher als auch wirtschaftlicher Natur. Befasste sich die Kammer von damals mit dem allgemein schwierigen Aufbau in der Nachkriegszeit, dem Bemühen um ihre gesetzliche Verankerung und um soziale Absicherung ihrer Mitglieder, so beschäftigen wir uns heute mit massiven Strukturveränderungen und deren Auswirkungen auf die Einkommenssituation unserer Mitglieder und damit mit der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit unseres Berufsstandes.“

Die Tierärzteschaft sei heute mehr denn je, mit einem strukturellen Wandel konfrontiert. „Immer weniger Tierärztinnen und Tierärzte arbeiten als Selbstständige, die Teilzeitarbeit und der Frauenanteil haben stark zugenommen. Diese Eigenschaften kennzeichnen die neue Generation im Tierärzteberuf. Diesem Umstand müssen wir als Kammer vermehrt Rechnung tragen. Wir müssen neue Angebote für selbstständige und angestellte Tierärztinnen und Tierärzte schaffen und uns noch intensiver mit Themen wie Vereinbarkeit von Freizeit, Familie und Beruf befassen“, so Frühwirth. 

Aktueller Paradigmenwechsel

Den Festvortrag hielt der bekannte Humangenetiker und Bestsellerautor Univ.-Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger zum Thema „Generation Y und den Berufswandel in der Veterinärmedizin“.

Am anschließenden Zukunftstalk nahmen hochkarätige Diskussionsteilnehmer wie Dr. Franz Fischler, Präsident Europäisches Forum Alpbach und EU-Kommissar a. D., Mag. Herbert Haupt, Tierarzt und Bundesminister a. D. teil. Die Sicht der Tierärztinnen und Tierärzte brachten bpt-Präsident Dr. Siegfried Moder, Dr. Christoph Kiefer, Präsident des Vereins Schweizerische Tierärztetage sowie die praktizierenden Tierärztinnen Dr. Andrea Wüstenhagen und Mag. Julia Enichlmayr ein.

Im Rahmen dieser Jubiläumsveranstaltung wurde auch die Festschrift „70 Jahre Österreichische Tierärztekammer“ präsentiert. Die Publikation enthält Grußbotschaften von Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft beinhalten – u.a. gratulierten Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Gesundheitsministerin Beate Hartinger-Klein, Elisabeth Köstinger, Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie die Rektorin der Vetmeduni Petra Winter der Tierärztekammer zu ihrem Jubiläum.

Die Publikation setzt sich aber auch mit der Tierärztekammer an sich und ihrer Bedeutung als Standesvertretung auseinander und geht auf das Berufsbild des Tierarztes/der Tierärztin in all seinen Facetten ein.

ÖTK-Präsident Mag. Kurt Frühwirth meinte zum Abschluss: „Die Faszination am Beruf Tierärztin/Tierarzt ist unverändert hoch, die Studienplätze in der Veterinärmedizin heiß begehrt und veterinäres Wissen zu einem global frei verfügbaren Gut geworden.

Die Frage die sich stellt, wird unser Wissen morgen alleine noch ausreichen oder braucht es zwingend neue oder andere innovative Tätigkeitsbereiche?  Ich bin überzeugt, dass durch die nötige gemeinschaftliche Kreativität, Fachwissen, Innovation und Kompetenz zu vereinen und zu nutzen, sich weitere neue Tätigkeitsbereiche ergeben werden, welche das Bestehen unseres Berufsstandes auch in den nächsten 70 Jahren sichern werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Silvia Stefan-Gromen
Abteilungsleiterin Medien und Kommunikation
Österreichische Tierärztekammer
Tel. 01/ 512 17 66 DW 41
Email: silvia.gromen@tieraerztekammer.at


Quelle

Booking.com

Related Posts