UNIQA Österreich gibt Tipps für die richtige Reiseapotheke

Diese Medikamente dürfen in der Reiseapotheke nicht fehlen. Plus: Wie viel eine Reiseversicherung kostet

Wien (OTS) Der Sommer hat den Frühling überholt. Der Urlaub ist längst gebucht. Laut einer Auswertung des Reiseanbieters Ruefa zählen Italien und Kroatien zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen. UNIQA Österreich Mediziner Dr. Peter Kritscher hat sich jetzt angesehen, worauf man bei Antritt des Urlaubs aus medizinischer Sicht achten sollte und was alles in die Urlaubsapotheke gehört. Plus: Das bringt eine Reiseversicherung. 

Reiseapotheke: Das brauchen Sie wenn Sie krank werden
„Eine Reiseapotheke ist wichtig und sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Denn umso schneller man eine Krankheit behandelt, umso rascher wird man auch wieder gesund“, sagt Kritscher. In einer Reiseapotheke sollten sich vor allem jene Medikamente befinden, mit denen man unangenehme aber einfach zu behandelnde Krankheiten schneller heilen kann wie etwa Grippe, eine Verkühlung, Schnittwunden, Allergien. „All das sind Krankheiten, die zwar in der Regel harmlos verlaufen, aber sehr unangenehm sind“, so Kritscher. „Wer etwa eine Allergie rasch durch ein Antihistaminika behandeln kann, erspart sich einen Tag mit verschwollener Nase und Nießanfällen.“

Ganz allgemein gehören folgende Medikamente in die Reiseapotheke:

  • Schmerztabletten / Kopfschmerzmittel
  • Hustensaft / -löser / -bonbons
  • Durchfall- / Übelkeitstabletten
  • Allergietabletten
  • Wund- / Brandsalbe / After Sun
  • Nasenspray
  • Verbandsmaterial / Desinfektion
  • Fieberthermometer / Fiebermedikamente
  • Insektenschutzmittel

Individuelle Bedarfsmedikamente – wenn Sie an wiederkehrenden Erkrankungen leiden (zB Kreuzschmerzen, Migräne, Neigung zur Bronchitis, Allergien, Übelkeit bei Schiffsreisen (Reisekrankheit), Hautausschlägen…) dann sollten sie die ihnen bekannten Medikamente mitnehmen – zB Schmerzmittel, Präparate gegen Entzündungen, aber auch den Asthmaspray. Wenn sie diese Präparate schon von zu Hause mitnehmen kennen sie bereits die erforderliche Dosierung bzw. die Gebrauchsanleitung. Bei gehäuften Harnwegsinfekten sollte man auch die Mitnahme von Antibiotika mit seinem Arzt besprechen.

Allgemeine Bedarfsmedikamente – auch wenn man sonst keine Arzneimittel benötigt macht es Sinn, Pillen gegen Durchfall, gegen Fieber oder Schmerzen mitzuführen. Bei Verletzungen helfen Desinfektionsmittel, Verbandsmittel und natürlich Pflaster; als Schutz vor Sonnenbrand sollte man an Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor denken. Insektenschutzmittel bieten nicht nur einen Schutz vor den lästigen Stichen sondern auch vor übertragbaren Erkrankungen

Am wichtigsten sind die Dauermedikamente – nehmen sie die Arzneimittel, die sie regelmäßig benötigen immer in ausreichender Menge für den gesamten Urlaub mit. Dabei ist auch eine „Reservedepot“ zB im Koffer ihres Partner sinnvoll – auf Urlaubsreisen kann ja das eine oder andere Gepäckstück verloren gehen. Besonders Diabetiker sollten immer auch eine ausreichende Menge Insulin im Handgepäck haben. Eine ärztliche Bestätigung darüber kann bei den Sicherheitschecks nützlich sein. Sinnvoll ist auch eine vollständige Liste der Dauermedikamente mitzuführen – das kann auch bei akut erforderlichen Arztbesuchen sehr hilfreich sein. Beachten Sie bitte, dass einige Arzneimittel temperaturempfindlich sind – zumindest extreme Temperaturen sollten vermeiden werden. 

Das bringt eine Reiseversicherung
UNQIA Österreich bietet drei unterschiedliche Varianten der Reiseversicherung an. In der kleinsten und günstigsten sind nur die Reisestornokosten versichert, wenn durch eine Krankheit oder einen Unfall die Reise nicht angetreten werden kann. In der mittleren Variante der Reisekrankenversicherung sind ausschließlich Behandlungskosten im Krankheitsfall und Transporte aufgrund einer Krankheit inkludiert sowie die Rückholung. Die größte Variante der Reise Rundumschutz inkludiert eine Reisekosten- und Reisegepäckversicherung, eine Haftpflicht- und Unfallversicherung sowie eine Auslandsreise-Krankenversicherung (inklusive 24-Stunden SOS Service) die jeweils auf die Dauer der Reise begrenzt ist. Dieser umfangreiche Reiseschutz ist übersichtlich und transparent gestaltet und kann bei UNIQA Österreich online unter www.uniqa.at mit wenigen Klicks abgeschlossen werden. Der Versicherungsschutz gilt ab dem Bestätigungs-E-Mail, das man direkt nach Abschluss zugeschickt bekommt. Die Prämien sind überschaubar. 

Prämien für alle drei Pakete von UNIQA Österreich können bequem über www.uniqa.at unter dem Menüpunkt Reise berechnet werden.

UNIQA Österreich
6.000 Mitarbeiter von UNIQA Österreich betreuen 3,6 Millionen Kunden mit rund 10,2 Millionen Versicherungsverträgen. Die ausgeprägte Serviceorientierung und Kundennähe wird durch die neun Landesdirektionen und über 400 Servicestellen unterstrichen. UNIQA Österreich erreichte 2017 einen Marktanteil von rund 22 Prozent und ist damit der größte unter den  mehr als 50 in Österreich tätigen Versicherern. UNIQA ist – laut unabhängigen Untersuchungen – seit Jahren die bekannteste Versicherungsmarke in Österreich und auch jene, der die Österreicher das größte Vertrauen entgegenbringen.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Insurance Group AG/Medienstelle
Carolina Burger
Tel.: (++43-1) 211 75 – 3233
carolina.burger@uniqa.at
http://www.uniqa.at


Quelle

Booking.com

Related Posts