Unterrainer: Alkohol hat am Steuer nichts verloren – weder im Auto noch auf dem Schiff

Mehr Sicherheit im Tourismus durch neues Schifffahrtsgesetz

Wien (OTS/SK) Der Nationalrat hat gestern am Abend eine Novelle zum Schifffahrtsgesetz beschlossen. Damit wird es künftig möglich, dass Schiffsführer bei routinemäßigen Verkehrskontrollen mit Alkohol-Vortestgeräte überprüft werden können. SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer begrüßt die Regelung. Er sagt: „Bisher war Alkohol auf dem Boot meist nur dann ein Thema wurde, wenn ein Unfall passierte. Mit dem neuen Schifffahrtsgesetz wird das geändert und das Bewusstsein geschärft, dass Alkohol am Steuer nichts verloren hat – auch nicht auf dem Schiff.“ ****

Darüber hinaus hat der Nationalrat Klarstellungen getroffen über den Erwerb der Befähigungsausweise zum Führen von Jachten auf See und über die Anwendbarkeit des österreichischen Seeschifffahrtsrechts beschlossen.

„Sicherheit hat in einer florierenden Freizeit- und Tourismusbranche oberste Priorität, am Festland wie auch auf See“, unterstreicht Unterrainer und sieht in der vereinfachten Alkoholkontrolle von Schiffsführern einen wesentlichen Schritt, vor allem auch um Unfällen vorzubeugen. (Schluss) mb/wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts