WESTbahn bietet mit Partner Trainline jetzt aus einer Hand Tickets bis München oder zum Flughafen Wien

Weitere Destinationen folgen, die Website der WESTbahn wird zum Portal für Österreich und die EU

Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Partner WESTbahn heute beim Ausbau seines Angebots zu unterstützen. Unsere vertiefte Kooperation ist ein tolles Beispiel, wie Trainline erheblichen Mehrwert für seine Partnerbahnen schaffen kann. Mit unserer hochwertigen Buchungstechnologie ermöglichen wir der WESTbahn, Lücken im Angebot zu schließen und Kunden somit ein besseres Reiseerlebnis anzubieten.

Daniel Beutler, General Manager Trainline International

Wir sind immer auf der Suche nach best practice Beispielen, um selbst zu lernen und vor allem für unsere Kunden unseren Service zu verbessern. Mit Trainline haben wir eine bereits sehr ansprechende Zusammenarbeit noch weiter vertieft.

Dr. Erich Forster, CEO der WESTbahn

Künftig werden österreichische Reisende auf der Suche nach einem hochwertigen und preisgünstigen Angebot auf der Schiene wissen, wo ihr one-stop-shop ist: Auf unserer WESTbahn-Website, von wo sie für den Buchungsvorgang unkompliziert via Trainline alle verfügbaren Bahnangebote ganz einfach vergleichen und buchen können. Die WESTbahn wird somit in Kooperation mit Trainline zur Vertriebsplattform für Bahnreisen der Zukunft.

Dr. Erich Forster, CEO der WESTbahn

Wien (OTS) Die WESTbahn und Trainline, Europas führendes unabhängiges Bahnticketportal und maßgebliche Reise-App, kooperieren bereits seit längerem für einfachen Ticketkauf. Nun wurde die Zusammenarbeit weiter vertieft: Auf westbahn.at kann als erster Schritt jede beliebige Kombination aller Haltepunkte der WESTbahn und der oberbayerischen Städte Freilassing, Rosenheim und München ausgewählt werden, ebenso wie die Fahrt nach Wien mit Weiterfahrt bis zum Flughafen Wien-Schwechat. Gemeinsam mit dem ausgewählten Reisetag werden Start- und Zielort auf Trainline übertragen, wo die für alle Teilstrecken benötigten Tickets in einem einzigen Buchungsschritt gebucht werden. Dabei bekommt ein Kunde automatisch auch immer den für den jeweiligen Reisetag und Zug besten verfügbaren Preis, also beispielsweise ein WESTspar-Ticket für die österreichische Strecke und ein Bayern-Ticket für den bayerischen Abschnitt.

Das Portfolio an Reisemöglichkeiten soll schnell weiterwachsen: In den nächsten Wochen wird die Orts-Auswahl auf der Website der WESTbahn um viele Destinationen in Österreich erweitert. Das weiterführende Ziel der Kooperation ist es, über die WESTbahn-Website ein Portal für alle schienengebundenen Angebote von, nach und in Österreich in Zusammenarbeit mit Trainline zur Verfügung zu stellen. Ganz wichtig ist: Reisende bekommen dabei alle Zugangebote (auch die von Mitbewerbern der WESTbahn) angezeigt und buchen dann ihr kombiniertes Ticket anderer Bahnen und der WESTbahn via Trainline. Die WESTbahn setzt damit ein selbstbewusstes Zeichen: Kunden wollen vergleichen und Wahlfreiheit haben – im Fokus müssen somit die Reisenden und die Bahnnachfrage insgesamt stehen.

Wir sind immer auf der Suche nach best practice Beispielen, um selbst zu lernen und vor allem für unsere Kunden unseren Service zu verbessern. Mit Trainline haben wir eine bereits sehr ansprechende Zusammenarbeit noch weiter vertieft.“, sagt Dr. Erich Forster, CEO der WESTbahn. „Künftig werden österreichische Reisende auf der Suche nach einem hochwertigen und preisgünstigen Angebot auf der Schiene wissen, wo ihr one-stop-shop ist: Auf unserer WESTbahn-Website, von wo sie für den Buchungsvorgang unkompliziert via Trainline alle verfügbaren Bahnangebote ganz einfach vergleichen und buchen können. Die WESTbahn wird somit in Kooperation mit Trainline zur Vertriebsplattform für Bahnreisen der Zukunft.” 

Daniel Beutler, General Manager bei Trainline International, sagt: „Wir freuen uns sehr, unseren langjährigen Partner WESTbahn heute beim Ausbau seines Angebots zu unterstützen. Unsere vertiefte Kooperation ist ein tolles Beispiel, wie Trainline erheblichen Mehrwert für seine Partnerbahnen schaffen kann. Mit unserer hochwertigen Buchungstechnologie ermöglichen wir der WESTbahn, Lücken im Angebot zu schließen und Kunden somit ein besseres Reiseerlebnis anzubieten.“   

Über WESTbahn Management GmbH: Im Zug der Liberalisierung der europäischen Eisenbahnen gegründet, hat die WESTbahn ihren Stundentakt zwischen Wien und Salzburg im Dezember 2011 aufgenommen. Shareholder sind die Haselsteiner Familien-Privatstiftung mit 49,90 Prozent, die Augusta Holding mit 32,70 Prozent und die SNCF mit 17,40 Prozent der Anteile. Im Geschäftsjahr 2015 wurden rund 3,5 Millionen Zugkilometer mit der Flotte von sieben Doppelstocktriebfahrzeugen gefahren und annähernd 4,8 Millionen Passagiere befördert, ebenso wurde erstmals ein positives operatives Ergebnis (EBIT) erreicht. Im Dezember 2017 wurde der Halbstundentakt zwischen Wien und Salzburg mit einer vergrößerten Flotte von sechzehn Garnituren aufgenommen. 

Über Trainline:  Trainline ist Europas führendes unabhängiges Bahnticketportal und Reise-App. Das Unternehmen arbeitet mit 144 Bahn- und Busunternehmen in 36 Ländern und vereinfacht dadurch die Mobilität in Europa. Im Durchschnitt werden jeden Tag 127.000 Bahnreisen über seine Websiten und Apps gebucht. Trainlines One-Stop-Shop für Bahnreisen führt alle europäischen Bahnunternehmen zusammen. Dadurch können Kunden alle Verbindungen einsehen und immer zum günstigsten Preis buchen. Seit 2017 ist Trainline Mitglied der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT).

Rückfragen & Kontakt:

Ines Volpert
Unternehmenskommunikation WESTbahn Management GmbH
+43 676 6989796 bzw. iv@westbahn.at

Delphine Margot
Trainline
delphine.margot@trainline.com


Quelle

Booking.com

Related Posts