WKÖ-Mahrer: Wichtiges Sofortmaßnahmenpaket für heimische Tourismus-Betriebe

Haftungs- und Überbrückungsrahmen in der Höhe von 100 Mio. Euro – Abwicklung über ÖHT

Wien (OTS) „Unsere Betriebe spüren die Auswirkungen durch die Ausbreitung des Corona-Virus. Insbesondere die Tourismus- und Freizeitwirtschaft hat mit wirtschaftlichen Auswirkungen zu kämpfen. Jetzt geht es darum, dass schnell und punktgenau geholfen wird. Wir wollen den Betrieben so rasch wie möglich Sicherheit und Stabilität in einer Situation der Verunsicherung geben – das ist eine unserer zentralen Aufgaben als Interessensvertretung der Wirtschaft. Wir sind dankbar, dass wir durch die gute Zusammenarbeit mit Bundesministerin Köstinger und dem Finanzministerium sehr rasch ein Sofort-Maßnahmenpaket schnüren konnten“, so WKÖ-Präsident Harald Mahrer.

Haftungen für Überbrückungsfinanzierungen für stark betroffene KMU

„90 Prozent aller Tourismusbetriebe sind KMU. Für sie ist die Sicherstellung ihrer Liquidität entscheidend. Daher wird über die Österreichische Hotel- und Tourismusbank für Überbrückungsfinanzierungen ein Haftungsrahmen bis zu einer Höhe von 100 Mio. Euro bereitgestellt. Die Kosten für die Haftung übernimmt das Tourismus-Ministerium“, sagt Harald Mahrer.

Beispiel: Ein Betrieb muss aufgrund von Einnahmenausfällen mit seinem Geschäftskonto stärker ins Minus gehen oder braucht eine Überbrückungsfinanzierung: Dafür übernimmt die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) die Haftung. Diese Haftungsübernahme sichert die notwendige Liquidität zur Aufrechterhaltung des operativen Betriebs. Dadurch wird sichergestellt, dass trotz Stornierungen und Buchungsrückgängen Betriebe ihren laufenden Verpflichtungen (Löhne, Sozialversicherung, Warenbeschaffung etc.) nachkommen können.

WKÖ Coronavirus-Infopoint für Betriebe

Die WKÖ steht mit ihrem Coronavirus-Infopoint den Betrieben als erster Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. Täglich werden durchschnittlich rund 150 Anfragen bearbeitet und die Informations-Website wird pro Tag 1.000 Mal besucht. „Wir sind der starke Partner für unsere Betriebe und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Jetzt ist es wichtig Ruhe zu bewahren und rasch und unbürokratisch zu helfen“, sagt Harald Mahrer.

Alle Informationen sind auf wko.at/coronavirus abrufbar.(PWK086)

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Horner
Wirtschaftskammer Österreich
Sprecherin des Präsidenten
T 0590900 4462
E sonja.horner@wko.at

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts