Zinggl zu Belvedere-Stöckl: Das Sommerloch wird zubetoniert

Wien (OTS) Für eines der umstrittensten Gastroprojekte Wiens – das „Stöckl im Park“ – liegt nun die Betriebsanlagengenehmigung vor. Damit kann im historischen Herzen Wiens, mitten im Schwarzenbergpark und nur unweit des Belvederes, ein Biergarten für fast 1000 Gäste in Betrieb genommen werden, der sieben Tage in der Woche von 8 bis 24 Uhr geöffnet haben soll.

Da sich das Gastroprojekt auch mitten in der UNESCO-Schutzzone befindet, drückt sich hier einmal mehr die Geringschätzung der Verantwortlichen für das Weltkulturerbe aus.

Und noch etwas fällt auf, wie der Kultursprecher der Liste Pilz, Wolfgang Zinggl, beobachtet: „Vor kurzem haben wir darauf hingewiesen, dass die Wiener Stadtregierung mit dem Segen der Bundesregierung bald in die Bauoffensive geht. Nur zwei Wochen später bestätigt sich dieser Verdacht. Während die betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Sommerurlaub sind, peitschen die Immobilienentwickler mit der tatkräftigen Unterstützung von Land und Bund ihre Megaprojekte durch. Als nächstes kommt der Heumarkt dran, wo die Parteienstellung der Anrainer mit allen Kräften verhindert und damit der Wille der Bevölkerung mit Füßen getreten werden soll.“

 

Rückfragen & Kontakt:

Liste Peter Pilz im Parlament
Eva Kellermann
06648818 1042
eva.kellermann@listepilz.at

[ad_2]

Quelle

Booking.com

Related Posts